Emma

Emma, Noriker-Stute, 4 Jahre

Emma aus einem Gestüt in Salzburg sollte aufgrund mangelnder Einsatzfähigkeit infolge ihres schlechten Gesunheitszustandes einfach eliminiert werden. Um dies zu verhindern, organisierte Bettina im August 2012 einen Nottransport, um Emma in ihre Obhut zu bringen.

Emma war bei ihrer Abholung in einem lebensbedrohlichen Zustand: Sie litt an einem schwerwiegenden Hufabszess, war abgemagert bis auf die Knochen (ihr fehlten rund 300 kg an Körpergewicht). Emma hatte sich schlichtweg selbst aufgegeben.

Nach einer langwierigen medizinischen Behandlung über rund 4 Wochen (tägliche Injektionen, Hufspülungen und Verbandswechseln) war Emma schließlich in der Lage, ihr Krankenquartier zurückzulassen und nach „Gut Aiderklöch“ umzusiedeln. Nach 3 weiteren Monaten war es Emma auch wieder möglich, auszureiten.

Und langsam aber sicher stellte sich heraus, woran niemand auch nur eine Sekunde gedacht hätte: Emma war nicht alleine in die Steiermark umgezogen! So gebar Emma am 12. März 2013 ein rundum gesundes Fohlen – Lissi. Ein wahres Wunder, wenn man bedenkt, dass Emmas Leben lange Zeit an einem seidenen Faden hing.

Ein besonderes Dankeschön gilt Tierärztin Mag. Ingrid Stasny, die zu jeder Tages- und Nachtzeit so ambitioniert um Emmas Leben gekämpft hat, Emmerich Schmidlechner und Klaus Durits, die den Transport von Emma überhaupt erst möglich gemacht haben, sowie Pepi und Christina Mencigar, die Emma in den ersten kritischen Wochen so fürsorglich betreut haben.

P.S.: Emma ist mittlerweile ein absolut verlässliches Reitpferd und kann gegen Terminvereinbarung gerne auf „Gut Aiderklöch“ besucht werden.